Kürzlich hinzugefügte Position(en)

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

×

Registrierung

Profil Informationen

Anmeldedaten

oder anmelden

Vorname ist erforderlich
Nachname ist erforderlich
Vorname ist nicht zulässig!
Nachname ist nicht zulässig!
Dies ist keine E-Mail-Adresse!
E-Mail-Adresse ist erforderlich!
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert!
Passwort ist erforderlich!
Geben Sie ein gültiges Passwort ein!
Geben Sie 6 oder mehr Zeichen ein!
Geben Sie 16 oder weniger Zeichen ein!
Passwörter stimmen nicht überein!
AGB's sind erforderlich!
E-Mail-Adresse oder Passwort ist falsch!

Bison-Salami

Bison-Salami

Bisonkühe bringen erst mit drei Jahren das erste Kalb zur Welt. Bis zur Schlachtreife vergeht mit etwa 2,5 Jahren viel Zeit :: ein echter Leckerbissen, eben Slow! Ursprünglich durchstreiften sie die nordamerikanische Prärie, heute sind sie auch in Deutschland anzutreffen. Bisons sind Wildtiere, sie sind züchterisch kaum bearbeitet worden. Imposant wirken besonders die männlichen Tiere mit ihrer löwenhaften, dunklen Mähne. Ausgewachsen wiegen die Bullen mit etwa 1,7 m rund eine Tonne. Die Kühe sind mit 1,3 m und ca. 600 kg wesentlich kleiner und leichter. Die Bisons werden in ganzjähriger, extensiver Freilandhaltung gehalten. Ein 1,8 m hoher, massiver Zaun umgibt das Gehege. Die Bisons werden im Winter mit Anwelksilage zugefüttert. Im Sommer reicht den guten Futterverwertern das Weidegras aus, solange mindestens 0,5 ha je Tier zur Verfügung stehen. Für optimale Fleischqualitäten sollten Bisons neben der Weide ausschließlich Raufuttermittel wie Heu und Anwelksilage erhalten da energiereiches Futter Schwergeburten und geringere Fleischqualitäten zur Folge haben kann. Bisonflesich hatten den geringsten Cholesteringehelt aller Fleischarten.

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel

In absteigender Reihenfolge

1 Artikel