Kürzlich hinzugefügte Position(en)

Sie haben keine Artikel in Ihrem Einkaufswagen.

×

Registrierung

Profil Informationen

Anmeldedaten

oder anmelden

Vorname ist erforderlich
Nachname ist erforderlich
Vorname ist nicht zulässig!
Nachname ist nicht zulässig!
Dies ist keine E-Mail-Adresse!
E-Mail-Adresse ist erforderlich!
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert!
Passwort ist erforderlich!
Geben Sie ein gültiges Passwort ein!
Geben Sie 6 oder mehr Zeichen ein!
Geben Sie 16 oder weniger Zeichen ein!
Passwörter stimmen nicht überein!
AGB's sind erforderlich!
E-Mail-Adresse oder Passwort ist falsch!

Ahle Wurst

Ahle Wurst

Hessische Ahle Wurscht oder Ahle Wurscht oder Ahle Worscht oder auch Rote Wurst ist ein traditionell bäuerliches Produkt aus der Region Nordhessen, das aus der Hausschlachter-Tradition stammt. Bestellen Sie hier Ihre Ahle Wurscht online ! Noch bis vor wenigen Jahren gab es überall kleine Schweinehalter, welche den Metzger zu sich riefen - und dann schlachtwarm aus dem ganzen Schwein (incl. Schinken und Schulter !) die Wurst herstellten. Diese Tradition geht immer mehr zurück, sodass immer weniger Hausschlachter unterwegs sind... Einige Profi-Schlachter sind dabei, diese alte Tradition der schlachtwarmen Verarbeitung zu retten und weiterzuführen. Es sind nicht mehr viele... denn man muss schon selbst schlachten, nicht im Schlachthof schlachten lassen und zuhause nur noch die kalten Schweinehälften zerlegen ! Ein weiterer zentraler Aspekt ist die langsame Lufttrocknung: je nach Kaliber und Frisch-Gewicht der Wurst (300 g - 2000 g) muss die Wurst 3-12 Monate in einer Lehmkammer hängen. Die Gefache der Lehmkammer, also praktisch einer Fachwerk-Scheune, gleichen Temperatur- und Luftfeuchtigkeitsunterschiede aus, sodass die Ahle Wurscht langsam aber sicher reift. Man nennt dies auch Wurschtekammer oder Wurstekammer Dabei wird sie "ahl" - "alt" im nordhessischen Dialekt. Ein weiterer zentraler Aspekt: Für die handwerklich hergestellte Ahle Wurscht darf ausschließlich Salpeter (KNO³) verwendet werden, auf keinen Fall Nitritpökelsalz. Nitritpökelsalz besteht dagegen aus einer Mischung aus Kochsalz und Natriumnitrat, Natriumnitrit oder Kaliumnitrat. Nitritpökelsalz ist der "sichere Tod" einer luftgetrockneten Wurst, da so die Lufttrocknung nicht gut funktioniert. Die den Salamis zugesetzten Konservierungsstoffe wie Antioxidantien, Zitronensäure, Ascorbat, und Säureregulatoren sind nur nötig, weil die Salamis (d.h. die Schweine aus denen sie hergestellt wurden) einfach zu viel Wasser enthalten, um haltbar zu sein:   - also nachweislich nicht richtig luftgetrocknet sind. Eben "schnittfestes Wasser". Interessant ist noch anzumerken dass Ahle Wurscht mit nur 25-30 % Fettanteil deutlich fettärmer ist als industriell hergestellte Wurst: Hier werden zwischen 35 und 40 % Fett verarbeitet, was man aber oft nicht sieht, da (legalerweise) Rote-Beete-Saft zum Einfärben eingesetzt wird. In die Ahle Wurscht kommen aber auch die Edelteile des Schweines: Schinken und Schulter! Und es ist nun mal so, daß mageres Fleisch gut lufttrocknet, Speck aber nicht... Nur so wird die Ahle Wurst aussen "knüppelhart" und bleibt im Biss ganz mürbe, auch nach 12 Monaten und mehr Reifung ! Zur Veranschaulichung haben wir mal die Zeitschiene bei der Herstellung sichtbar gemacht, im Vergleich der drei Produkte Ahle Wurscht, Salami und Wein. Download des PDF HIER
Hier sei noch ein kleiner Trick aus Opas Zeiten verraten, der Hausschlachter-Trick: Bestimmt werden Sie sich wundern warum in der Ahlen Wurscht fast immer Senfsaat mit verarbeitet ist. Die Erklärung: Beim Füllen enthält das Mett ziemlich viel Wasser. Früher gab es keine Klimakammern, in denen man die Feuchtigkeit der frisch gefüllten Wurst schnell etwas runter bekommen konnte, um eine Fehlgärung zu vermeiden. Unsere Vorfahren waren aber schlau und machten einfach etwas in das Mett, was sie 1. hatten (und somit nichts kostete) und was 2. einen Feuchtigkeits-entziehenden Effekt hatte: Senfsaat ist sehr trocken und nimmt sofort viel Wasser auf !

In absteigender Reihenfolge

21 Artikel

In absteigender Reihenfolge

21 Artikel